*Merry Christmas*

Donnerstag, 24.12.2015

Die koreanischen Aushilfsweihnachtsfrauen&maenner

Wir wuenschen allen aufmerksamen Bloglesern ein frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Rutsch nach 2016......dem chinesischen Jahr des Affen! laughing Das wird auf jeden Fall affig!

Alte Handys funken wieder

Dienstag, 15.12.2015

 

Hallo Ihr Lieben, wir wollten Euch darueber informieren, dass ab sofort auch wieder unsere alten deutschen Handynummern aktiv sind! laughing Fuers schnacken bis zu unserem Umzug empfehlen wir zwar immer noch unsere deutsche Festnetznummer, aber SMS und Co. funktionieren wieder.

 Doppeldecker

Überraschungspaket aus Dokil

Montag, 02.11.2015

Die Tage wurden wir von einem grösserem Paket überrascht, welches aus Deutschland kam, fast 3 Wochen unterwegs war und ziemlich mitgenommen aussah. Ein Loch klaffte schon an einer Seite und man konnte den Inhalt erkennen: GESCHENKE! cool

  3,2,1,MIRAs!

Seit einiger Zeit ist Samira die Geschenkebeauftragte, will heissen, sie möchte alle Geschenke, egal für wen bestimmt, eigenhändisch öffnen. Aber auch Geschenke einpacken gefällt Ihr sehr, vor allem das abschliessende Sticker aufkleben!

Wie sich rausstellt, ist es Scheldispaket aus Giessen und zum Glück haben dabei alle nicht nur an den Timon gedacht, sondern auch was für Samira eingepackt.

Vom Tantchen gab es ein cooles Geschwisterbuch mit allerhand Türchen und Co. zu öffnen. Und eine CD von der hungrigen Caterpillar, die auch gleich angehört werden musste. Über beides hat sie sich sehr gefreut.

Geschwisterbook, yeah!

Aber da war ja noch viel mehr drin! Die Omi hat scheinbar wieder die Nähmaschine scharf gemacht und für jede Menge textille Überraschungen gesorgt:

Ein flotter Eulenrock (der so ziemlich die Vogelkollektion von Latz bis zum Rucksack komplettiert;)

Rock,sitzt und flitzt!

Weiterhin schlüpften dann noch ein fescher Schlafsack für Timon heraus, der obendrein noch mit Strumpfhose, Antirutschsocken und Socken made by Oma gefüllt war. Der Schlafsack hat sogar ein Namensschild, damit die Schlafreviere klar abgesteckt sind! wink

Aber dann entwickelte Samira die Hauptüberraschung:

Timons erste Tracht!

JO MEI,O ZAPT IS!

Zwar nicht ganz die hessische Variante, aber komplementiert unsere schon bestehende süddeutsche Kollektion perfekt! cool

Wie Ihr seht, hat das ganze auch noch ein wenig Luft, aber nach den ersten Maß wird der Biermilchbauch nicht lange auf sich warten lassen! laughing

Und zu guter Letzt sind wir wieder um ein Kuscheltier reicher. Wir hatten zwar schon mal gehört, dass der Name Timon wohl auch im alten Disneyfilm König der Löwen vorkommt,aber bis jetzt hies es immer, dass Timon wohl ein Warzenschein ist.....yell

Umso mehr haben wir uns gefreut dass Judith das ganze aufgedeckt hat und Timon seinen Namensvetter in Form eines trolligen Erdmännchenens mitgeschickt hat.

Timon das Erdmännchen

Dieser weiche Timon steht ab sofort bei Timon Schlafwache und vertreibt effektiv jeden potentiellen Milchräuber weit und breit. laughing

Die Timon Brüder

 Für all diese tollen Sachen bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, habt Ihr toll gemacht!!!!!kiss

 

                                                                                                                                                                                by Andy

Muecken Massen Moerder

Donnerstag, 22.10.2015

Anyong zusammen,

wir muessen uns nochmal ein wenig beklagen:

Es ist immer noch Feinstaubalarm angesagt! Mit Werten an die 200 µg/m3 ueberlegt man sich doch oefters, ob man jetzt wirklich raus gehen soll. Ich merke es schon alleine bei meinem taeglichen Arbeitsweg, wie mir der Hals kratzt. Unseren Timo ist das ganze noch ziemlich egal, aber mit dem Energiebuendel Samra wird es da schon schwieriger, wenn die Bespassung nur im Wohnzimmer stattfinden soll. Auch selbst normales Lueften machen wir daher nur in kurz, oder in Phasen leichter Besserung.

Eingestaubter Namsantower

Ursache von dem ganzen sind wieder mal die Chinesen, die natuerlich jetzt wo es wieder kaelter wird die Kohlekraftwerke hochfahren und wenn der Wind unguenstig steht, weht das dann alles runter bis nach Korea.

Kurzblick aus dem Arbeitsfenster

Ausserdem ist es fuer diese Jahreszeit noch ungewohnt trocken, es hat schon mehrere Wochen nicht mehr geregnet, was auch die Staubwerte in die Hoehe treibt. Aber zum Glueck hat der Wetterdienst fuer das kommende Wochenende eine reinigende Dusche vorhergesagt....wir freuen uns drauf!

Und auch das Artensterben geht weiter, zumindest was unsere Wohnung und die flugfaehigen Blutsauger angeht. Die Plage hat leider nochmals zugenommen: Keine Ahnung wo die Biester reinkommen, aber sie tuns und zwar in Massen. Tagsueber verstecken sie sich wie getarnte Nordkoreaner, aber wehe dem es wird dunkel, dann fallen sie ueber alles her was auch nur ansatzweise so ausschaut, als ob Blut drin sein koennte!

Unser Abwehrwaffe, ist ein Elektroschlaeger, der sich vorher schon in Deutschland gelohnt hat, aber erst hier laeuft er zur wirklichen Hochform auf....Am Wochende konnten wir, ungelogen, innerhal von 24h ueber 70 Mistviecher damit vom Himmel holen. Wir sind kurz vorm Tennisarm! tongue-out

 

Filmtitel: Das Schweigen der Schnagen 

Wir sind ja normalerweise tierlieb, essen sogar Tofu Chili sin Carne etc. Aber wenn man dann morgends der Nachwuchs ausschaut, als ob die Viecher da die ganze Nacht ne ausschweifende Party auf dem Gesicht gefeiert haben, wahrscheinlich weil die Haut so schoen weich ist, da muessen wir dann doch zwangsweise das Elektroschwert zuecken!

 Das kleine arme Mueckenopfer

Euch erstmal eine blutarme und staubfreie Woche!sealed

                                                                                                                                        by Andy

 

Schlafentzug, Staub und saugende Ungeheuer

Montag, 19.10.2015

Mittlerweile ist der Timon schon 3 Wochen unser Mitbewohner und hat sich wirklich schon ganz gut eingelebt. Meist ist er schüchtern und ein ruhiger Zeitgenosse, es sei den es kommt ein kleines Hüngerchen und es steht nicht umgehend eine Zapfstation oder ein 70ml Notfläschi parat....dann wirds ungemütlich! laughing

Wer hat hier wen zum fressen gern!?

Kleiner Nachteil war aber, dass wir aus dem Krankenhaus oder sonstwoher böse Erkältungskeime mitgbracht haben, die uns dominosteinmäßig befallen haben. Keiner wurde verschont, selbst die Mutti als Herrin der Milch und der Kleine Hauptabnehmer kamen an der Rotznase nicht vorbei.

Und wie Ihr euch bestimmt vorstellen könnt, sind dann die Nächte im 4er Zimmer alles andere als erholsam. Ohne die Entdeckung der Kaffeebohne hätten wir auch wahrscheinlich schon den Dienst quitiert.wink

Wer hat hier wen fertig gemacht!?

Falls es dann doch mal ein paar Minuten gibt, in dennen sich alle 4 Scheldis mal in Ruhe von innen anschauen wollen, gibt es bei uns noch ein paar Unruhejoker:

a) der Nachbarshund: Das arme Ding ist meist unten im Garten angebunden und wird von bösen Mietzenkatzen solange geärgert, bis dieser einen Bellgrossangriff startet.

b) die gurgelnde Keramik: Immer wenn die Nächte langsam kälter werden, mutiert unsere Kloschüssel. Es braucht nur ein anderes Hausmitgleid die Spülung zu betätigen und schwupp wird in unserer Schüssel das Wasser abgezogen was sie lauthals gurgeld aufschmatzen lässt. Immer wieder klasse!

c) die mordshungrige Mückenmafia: Auch jetzt, wenn es drausen kühler wird, werden wir täglich, ähnlich wir gerade in Europa, von Dutzenden hungrigen Mückenflüchtlingen heimgesucht. Wir haben zwar an allen Fenstern Gitter, haben die Türen zu, Lüftungsgitter abgeklebt etc. Keine Ahnung wie, aber sie kommen rein und zwar jeden Tag. Wir sind ja eigentlich recht Tierlieb, aber wenn diese Monster uns die ganze Nacht den Schlaf rauben uns piesacken und selbst den kleinen Timon absaugen, da werden wir zu Killern! Dank unseres erprobten und gut eingeschwungenen Elektromückenschläger, gilt jeden Morgen nach dem Aufstehen das Motto: Rache ist auch blutig! Rekord der letzten Tage waren 10 vollgesaugte Mistviecher nur im Schlafzimmer!

Schaut aus wie 3 Tage durchgemacht und mit Mücken geboxt!

Das hat er sich vom Papa abgeschaut!

d) Feinstaub: Eigentlich ist dieses Problem eher ein Phenomen was im Frühjahr vermehrt auftritt, aber leider ist auch zur Zeit wieder Feinstaubarlarm. Auslöser sind meist Südwinde, die die Luftverschmutzung aus China runter zu uns wehen. Meist sieht man es schon daran, dass es sehr diesig ist und man nicht weit schauen kann, aber wirkliche Belastungswerte liefern uns dann moderen Apps, die einem einen kompletten Überblick über die typischen Luftschadstoffe liefern. Ozon und Co. sind meist im grünen Bereich, aber kritisch ist der lungengängige Feinstaub. Im grünen Deutschland liegen diese Werte meist unter 30mirkogramm aber hier bei uns sind es leider gerade um die 150 und das gilt als gesundheitsschädlich. Daher sollte man auf körperlichte Ertüchtigung verzichten und besser sich in Räumen aufhalten. Es gibt sogar Wetterlagen, da werden sogar noch zigfach höhere Werte gemessen (wie z.B. die 600!), aber das ist z.B: wirklich die Ausnahme und selten

Da heisst es Luft anhalten und drinnen spielen! 

Es dachten wir, wir haben das Schlimmste rum, da ruft mich heute der Podoclub auf Arbeit an, dass Samira schlecht drauf ist und Fieber hat.sealed

Da hilft wohl nur abwarten und warmen Tee trinken.......

 

                                                                                                                                          by Andy

 

Home sweet home

Dienstag, 29.09.2015

Nach 3 Naechten in diesem korean style Krankenhaus, entscheiden wir uns fuer auschecken, obwohl Nicole noch ziemlich schmerzen hat und Timon auch noch optimal an stillen und Co. gewoehnt ist. Aber die letzten 4 Tage waren auch alles andere als erholsam und alleine weil daheim hoffentlich nicht jede Stunde eine crazy Schwester nachts in das Schlafzimmer fegt, den Kronleuchter anwirft und dann sonderbare Fragen stellt, kann es daheim in Owls Town eigentlich nur besser werden....:)  

Deshalb bereiten wir Timon auf seine erste Taxifahrt in der 10Mio. Stadt vor:

Darf ich vorstellen: Mein nagelneuer Bruder! :)

Fuer unseren kompletten Tross inkl. Gefolge brauchen wir am Ende dann aber doch 2 Taxen! :)

Tschoe mit OE!

Pipi Pot

Samstag, 19.09.2015

Seit Oma und Opa letztes Jahr aus dem fernen Bad Windsheim da waren hat Samira schon einen schoenen....Pipipot! :)

Aber bisher war dieser nur selten wirklich interessant. Wir haben zwar besonders im Sommer Ihr oefters die Windel in der Wohnung ausgezogen und sie rumflitzen lassen, aber meistens hat das nur mit Pfuetzen wegwischen geendet! :)

Aber ich dachte mir heute testen wir sie ma wieder und haben Ihr erzaehlt, wenn die Blasen druecken sollte, soll sie doch flink auf dem tollen pinken Ding Platz nehmen und es ordentlich voll machen.

Sie meinte noch "Jaaaa" und dueste ins Bad......wir waren noch am fruehstuecken und haben uns nix weiter dabei gedacht. Aber als wir wenig spaeter mal einen Blick hineinwarfen, hat sie doch tatsaechlich den Mittelstrahl vorbildlich entsorgt! 

Ein Strahl- ein Star!

Dafuer wurde Samira natuerlich best moeglich gelobt und beklatscht! 

Aber nicht das Ihr denkt, dass wir jetzt die ganzen Wndelvorraete entsorgt haetten, danach haben wir wieder 2 mal gewischt! :)

Naechste Mission lautet: Operation Stinker! 

                                                                                                                           by Andy

Surprise Surprise

Mittwoch, 02.09.2015

Überraschung

Da hier im Haus viele Deutsche wohnen, sind auch zufällig zwei Familien in unserem Alter hier und wir haben es bisher zwar nicht oft – aber immerhin hin und wieder zu einem deutschen Kaffeeklatsch geschafft. Also normalerweise Mareike (aus dem dritten Stock) und Melanie (aus dem vierten Stock). Das vierte Treffen sollte bei Mareike stattfinden und ich hatte schon geantwortet, dass ich natürlich nur kann, wenn unser kleiner Mann noch nicht das Licht der Welt erblickt hat (was ja fast soweit gewesen wäre – siehe oben ;) Ohne jeglichen Verdacht zu schöpfen, ging ich dann am 02.09.2015 in den dritten Stock und wunderte mich, als keiner die Tür öffnete, über die vielen fremden Stimmen. Aber Mareike kann ja zu sich einladen wen Sie möchte und ich dachte, Sie hat halt noch jemand anderes, der nicht im Haus wohnt mit dazu eingeladen... Warum nicht ;) Nichtsahnend – als mir dann doch mal geöffnet wurde – ging ich dann als rein und sah auf einmal blaue und weiße Dekoration

DEKO!!!!!!:)

sowie noch zwei zusätzlich deutsche Damen aus meinem Bekanntenkreis und alle riefen „Überraschung“ und „Herzlich Willkommen zu Deiner Babyparty“. Das war echt so süß!!!

Die Surpriser Maedels

Noch mehr Deko!!!!

Hab mich total gefreut :) Es gab lecker Kuchen, Muffins und Geschenke und viel Freude meinerseits über die wundervolle Idee und dass diese dann auch noch geklappt hat!!! :)

Die Ueberraschte

Kreissaal Generalprobe

Montag, 31.08.2015

Von Sonntag auf Montag (30.08-31.08.) hatte ich die ganze Nacht – am Abend beginnend – Rückenschmerzen und später dann Bauchziehen, sprich Wehen. Ich konnte keinen wirklichen Zeitabstand feststellen, weil es sich so kontinuierlich anfühlte und ich zwischendurch versuchte zu schlafen wenn es mal gerade nicht weh tat. Aber am Morgen bin ich dann doch mal zum Andy (achja – aufgrund der Wärme und meiner Schwangerschaft schlafe ich seit ein, zwei Wochen im Gästezimmer um die Klima zu nutzen, die die anderen beiden zum Glück nicht mehr brauchen, weil es nicht mehr ganz so schwül ist!) und hab gemeint, wir sollten vielleicht mal in die Klinik. Wir haben noch mit Samira gefrühstückt und sie zum Bus gebracht, sicherheitshalber aber gleich mal ihre Sachen zur Nachbarin gebracht!

In der Klinik angekommen kam ich erst mal ans CTG und da waren sie dann schwarz auf weiß zu sehen, die 3-5minütigen Wehen. Mein Arzt meinte also er denkt heute oder morgen kommt das Baby. Na gut – so früh hatten wir zwar eigentlich nicht damit gerechnet – aber so ist das eben  Irgendwie tat sich aber im Laufe des Tages nicht mehr viel. Die Wehen blieben, wurden aber nicht stärker und ich konnte mich zwar nicht konzentrieren mit einer Wehe, aber durchaus noch reden, was mir spanisch vorkam! Am Nachmittag wären wir dann am liebsten nach Hause (primär natürlich wegen Samira). Aber da ich ja bei Samira einen Kaiserschnitt hatte, sind die Koreaner ziemlich unentspannt mit mir!!! Die wollten gleich am Morgen – was ich schon mehrmals gesagt hatte, dass ich das nicht will – einen Kaiserschnitt planen und sagten mir schon wann der OB frei wäre und dass ich nix mehr essen und trinken solle... Auf alle Fälle wäre es zu gefährlich mich gehen zu lassen... OK.... Dann haben wir beschlossen, weil wir schon merkten, dass es wohl noch ein Weilchen dauern würde, dass Andy erst mal heim geht und Samira vom Bus abholt. So konnte er auch das was wir am Morgen in der Eile alles vergessen hatten noch einpacken und Samira nochmal erklären warum sie heute bei Melanie, Maxim und Marian schlafen sollte. Da hat sie dann ganz brav zugehoert und als sie dann gefragt wurde ob sie denn da dann mal schlafen kann und sie dann morgen auch mit denen fruehstueckt und zum Podo Bus gebracht wird, ueberlegt sie kurz und macht dann "hmmmm Ja!" 

Die Maus zeigte sich sehr verständnisvoll und machte keine Anstalten worauf wir ganz schön stolz sind!!!! Schließlich hat Sie so etwas noch niemals nie gemacht!!!! 

Andy ist dann abends noch mal auf Arbeit um seinen Rechner zu holen und noch schnell eine Turbouebergabe zu machen. Dann ist er gegen Abend zurueck zur Klinik gekommen, wo alles noch unverändert war, Kurz bevor er kam, hat witziger weiße eine bekannte Deutsche direkt im neben uns im Kreißsaal eingecheckt(die hatten aber auch vor uns Termin)!

Soundkulisse wie beim Metzger

Während unsere Bekannten Ihr erstes Baby im Nebenraum bekamen, versuchten wir zu schlafen (Andy auf der Plastikcoach und wir mussten uns als die Schreie aus den Nebenzimmern anhoeren) und am Morgen waren die Wehen wieder komplett verschwunden. Der Arzt war darüber sehr verwundert, aber eine deutsche Hebammen meinte, dass das bei Zweit- oder Mehrgebärenden durchaus vorkommen kann.

Zum Gleuck wurde vora western food gewaehlt! :)

Somit ging es dann wieder nach Hause und seither ist Schonung angesagt weil mein Körper sehr stark auf Bewegungen reagiert!!!

So muss Andy jetzt sogar, falls moeglich, schon Nachmittags eher Schluß machen – natürlich auch mit dem Ziel es noch ein wenig hinauszögern zu können weil noch einiges auf Arbeit erledigt werden sollte 

Mal sehen in wie weit wir es schaffen die Natur zu beeinflussen 

Einen Vorteil hatte das Ganze ja– wir wissen jetzt, dass Samira das ganz toll meistert (auch wenn Sie die darauffolgenden Tage sehr anhänglich war, aber das ist ja vollkommen normal!) und wir sind der Namensfindung etwas näher gekommen ;)

                                                                                                                    by hochschwangere Nicole

King Kong in Love

Samstag, 29.08.2015

Bilder – ja, die wollte ich unbedingt von uns und dem dicken Bauch! Ich hatte auch schon eine Empfehlung von einer Bekannten und war kurz sehr traurig als ich erfuhr dass diese Fotografin leider nicht mehr in Seoul ist... Aber Andy erinnerte mich an einen kleine Gutschein von unserem Krankenhaus und dass wir doch da hin gehen sollten. „Hm... Na gut“ dachte ich mir. Besser als gar nicht! Ich bin in diesem Fall mehr als Dankbar über die Hartnäckigkeit die Andy manchmal an den Tag legen kann!!! (Anm. d. R"Keine Ahnung was sie da erzaehlt"....:)

Aber auch hier will ich die Bilder für sich sprechen lassen :)

Oktoberfest 2015....Bald is O'zapft!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.